Maximieren Sie Ihr Wohlbefinden

Biohacking

Entdecken Sie die Geheimnisse Ihrer körpereigenen Intelligenz

 

Biohacking – Gesundheit ist kein Zufall

Im Swiss Center for Health & Longevity setzen wir uns mit grosser Leidenschaft sowie exzellentem Wissen und Können für Ihre Gesundheit ein – kurnativ wie präventiv. Aber die Frage, die sich alle stellen sollten, lautet: Was können Sie selbst tun, um Ihren Alterungsprozess zu verlangsamen und voller Energie zu bleiben?

Die Antwort darauf lautet: Biohacking!
Unter Biohacking versteht man die Umsetzung wissenschaftlich fundierter Lebensstilmassnahmen zur Optimierung der Gesundheit über die gesamte Lebensspanne.

Werden Sie zum Biohacker Ihres Lebens!

Die Wissenschaft hat in den letzten zehn Jahren mehr über den Alterungsprozess und die Regulationsmechanismen, die uns gesund erhalten, herausgefunden als je zuvor.

Um diese neuen Erkenntnisse und das Wissen besser zu organisieren, haben wir den personalisierten Swiss Center Biohacking Plan entwickelt. Er hilft Ihnen dabei, Ihr Gesundheits-Potenzial optimal zu nutzen, Ihren Alterungsprozess zu verlangsamen und länger jung zu bleiben.

Biohacking zeigt Ihnen faszinierende Möglichkeiten auf, was Sie selbst dazu beitragen können, um länger gesund, energievoll und jünger zu bleiben. Helfen Sie uns, das Optimum aus Ihrem Körper und Geist herauszuholen!

BIOHACKING

Eat better. Exercise better. Think better.
Live better & longer.

Der Begriff “Biohacking” hat in den letzten Jahren stark an Popularität und Bekanntheit gewonnen. Und selbst wenn Ihnen der Begriff “Biohacking” nicht geläufig ist, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass Sie im Internet auf irgendeine Version davon gestoßen sind.

Vielleicht kennen Sie Dave Asprey, den Godfather des Biohackings, der es u.a. populär gemacht hat, Butter in den Kaffee zu tun, oder Wim Hof, den Iceman, der mit Atemübungen eisige arktische Temperaturen aushält. Vielleicht kennen Sie auch den Fitnesstrainer Ben Greenfield, der viertägige Fastenkuren durchführt, um die Autophagie und die Gesundheit der Mitochondrien zu fördern.

Wir stellen für Sie das Neueste aus Forschung und Wissenschaft individuell zusammen, was Ihnen im Alltag hilft, Ihre Gesundheit zu verbessern – und Ihr längstes bestes Leben zu leben! 

Ihr Biohacking Guide

Biohacking in Zürich

was steckt dahinter?

Biohacking wird gemeinhin als “Do-it-yourself”-Biologie bezeichnet. Dabei geht es darum, dass Sie Ihren Lebensstil derart anpassen, dass er für Ihre Gesundheit optimal förderlich ist. Es gibt unzählige Bücher und Podcasts zu diesem Thema. Sich mit Biohacking zu beschäftigen, könnte zu einer sehr guten Zeitinvestition für Ihr Leben werden! Denn Biohacking kennt viele gute Tipps für ein gesundes Leben.

Nehmen wir den Schlaf als Beispiel – die Bedeutung des Schlafs ist wissenschaftlich fundiert. Er dient dem Körper dazu, sich zu erholen und zu reparieren und wichtige Hormone wieder aufzufüllen. Qualitativ hochwertiger Schlaf ist mit einem robusten Immunsystem und einem gesunden Alterungsprozess verbunden. Im Gegensatz dazu kann schlechter Schlaf zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen, darunter ein geschwächtes Immunsystem, eine kürzere Lebenserwartung und ein erhöhtes Risiko für Fettleibigkeit, Typ-II-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Daher sollte ein optimierter Schlaf neben einer Top-Ernährung eines Ihrer Hauptziele als Biohacker sein.

Einige Biohacking Tipps

Essen ist nicht wie Medizin, es ist Medizin, und es ist unser wichtigstes Werkzeug, um die lebendige Gesundheit zu schaffen, die wir verdienen.

Um Essen und Ernährung in Medizin zu verwandeln, müssen wir uns von der Herrschaft der Nahrungsmittelindustrie befreien, die mit allen Mitteln daran arbeiten, dass Ihnen schmeckt, was Ihnen schadet.

Die Antwort darauf kann nur Clean Eating sein – unverarbeitete Lebensmittel in bester Bio- bzw. Demeter-Qualität.

>> Mehr dazu

Bewegung ist ein elementares Grundbedürfnis unseres Körpers.

Das sollten Sie im Biohacking unbedingt berücksichtigen. Vor allem, da mittlerweile Sitzen als das neue Rauchen gilt! Zu wenig Bewegung schadet Ihrer Gesundheit. Im Gegensatz dazu, helfen Bewegung und optimales Training Ihnen, länger gesünder und fitter zu bleiben!

Denn eine gut ausgebildete Muskulatur spielt bei mehreren grundlegenden Prozessen im Körper eine regulierende Rolle, z. B. bei der Regulierung des Hormonhaushalts und der Stabilisierung des Blutzuckers. Sie ist ein primärer Ort der Fettverbrennung und spielt eine Rolle beim Stoffwechsel aller Makronährstoffe. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf die Körperzusammensetzung und unser grundlegendes Energieniveau.

Eine Schlüsseleigenschaft der Muskeln ist die Unterstützung, die sie dem Körper geben – sie schaffen Stabilität und ermöglichen es uns, uns flüssig im Raum zu bewegen.

Eine weniger bekannte Eigenschaft der Muskeln ist, dass sie entzündungshemmend wirken. Gesunde Muskeln bilden und setzen ständig entzündungshemmende Verbindungen frei, die dem ganzen Körper zugute kommen und unser Immunsystem in Gang halten.

Aufgrund dieser Eigenschaften wird die Muskulatur auch als Organ der Langlebigkeit bezeichnet. Der Aufbau und die Erhaltung von Muskeln ist ein oft übersehener wichtiger Ansatzpunkt, um chronischen Krankheiten vorzubeugen und die Fähigkeit zu erhalten, im Alter alltägliche Aufgaben zu erfüllen.

>> Mehr dazu

Wenn Sie leistungsfähiger, glücklicher und produktiver sein wollen, sollten Sie sich auf die Verbesserung Ihres Schlafs konzentrieren. Guter Schlaf ist ein Grundpfeiler für hohe Leistung. Hochwertiger, erholsamer Schlaf bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich, unter anderem:

  • Verbessert die Gehirnfunktion
  • Unterstützt die Muskelerholung
  • Fördert die Langlebigkeit
  • Gleichgewicht der Hormone
  • Schützt Ihr Herz
  • Bekämpft Fett

Hier nur ein paar wenige Biohacks, um Ihre Schlafqualität zu verbessern:

  • Vermeiden Sie vor dem Schlafengehen blaues Licht – das von elektronischen Geräten wie Smartphones und Computern in großen Mengen ausgestrahlt wird. Es gibt mehrere beliebte Methoden, um die nächtliche Blaulichtexposition zu reduzieren. Dazu gehören: Tragen Sie eine Brille, die blaues Licht blockiert oder hören Sie auf, ins Handy, den Computer oder in den Fernseher zu schauen, und schalten Sie 2 Stunden vor dem Zubettgehen alle hellen Lichter aus.
  • Verzichten Sie nach 15-16 Uhr auf Kaffee.
  • Achten Sie auf Ihre Schlafhygiene und versuchen immer zur gleichen Zeit zu Bett zu gehen und aufzustehen. Eine konsequente Einhaltung der Schlaf- und Aufwachzeiten kann die Schlafqualität langfristig verbessern.
  • Lassen Sie ich von uns mit geeigneten Supplements unterstützen.
  • Trinken Sie keinen Alkohol!
    Ein paar Drinks in der Nacht können sich negativ auf Ihren Schlaf und Ihre Hormone auswirken. Es ist bekannt, dass Alkohol die Symptome von Schlafapnoe, Schnarchen und gestörtem Schlafverhalten verursacht oder verstärkt.Außerdem verändert er die nächtliche Melatoninproduktion, die eine Schlüsselrolle im zirkadianen Rhythmus des Körpers spielt.
  • Essen Sie nicht zu spät am Abend
    Eine späte Mahlzeit am Abend kann sowohl die Schlafqualität als auch die natürliche Freisetzung von HGH und Melatonin beeinträchtigen.

und viele mehr…

Inspiriert von den Möglichkeiten, die sich durch die bahnbrechenden Forschungsergebnisse in der Langlebigkeits- und Altersforschung eröffnen, haben wir uns vorgenommen, ein Unternehmen zu sein, dessen Aufgabe es ist, Menschen dabei zu helfen, ihr Leben so lange wie möglich in vollen Zügen zu genießen.

Mit innovativen und höchst individuellen Behandlungskonzepten wollen wir Ihr Verhältnis zu Gesundheit und dem Altern ändern. Wir möchten Sie für ein neues Verständnis von Medizin begeistern, bei dem wir weniger über Krankheit als über Gesundheit und ein erfülltes Leben nachdenken.

Entdecken Sie mit uns modernes Biohacking für Ihr Leben!

>> Mehr zur Longevity

Die positiven Auswirkungen von leichtem Stress (oder hormonellen Effekten) auf das Altern und die Langlebigkeit werden seit mehreren Jahren untersucht. Milder Stress scheint die Langlebigkeit leicht zu erhöhen, die Verhaltensalterung zu verzögern und die Widerstandsfähigkeit gegenüber bestimmten Belastungen zu steigern.

Im Swiss Center for Health & Longevity bieten wir Ihnen modernste Technologien und Geräte, die auf diesem Prinzip beruhen, wie z. B. die Kältekammer/Kryotherapie, das simulierte Höhentraining IHHT, oder die Hyperbare Sauerstofftherapie. Auch unser Detox Dome hilft Ihrem Körper mittels Ferninfrarotstrahlung in die Hormesis zu kommen – um stärker, widerstandsfähiger und stressresilienter zu werden.

Für ein längeres, gesünderes, besseres Leben!

Forscher haben kürzlich bemerkenswerte Beweise dafür gefunden, dass “ruhigere” Gehirne mit einer längeren Lebenserwartung verbunden sind.

In der in “Nature” veröffentlichten Studie führten Zullo et al. (2019) und seine Mitarbeiter eine Reihe von Experimenten mit menschlichen und tierischen Probanden durch, die einen direkten Zusammenhang zwischen der Erregung des Gehirns und der Langlebigkeit zeigten.

Der Beweis, dass Meditation zu einem längeren Leben führen kann, wurde auch in anderen Studien erbracht. So verglich eine Studie von Tonya Jacobs aus dem Jahr 2010 die Teilnehmer eines dreimonatigen Meditations-Retreats mit einer Kontrollgruppe. Sie fand heraus, dass die Meditationsgruppe im Durchschnitt 30 Prozent mehr Telomerase-Aktivität aufwies als die Kontrollgruppe.

Telomerase ist ein Enzym, das die Chromosomen schützt und mit der Geschwindigkeit des Alterungsprozesses in Verbindung steht. Wenn die Chromosomen älter werden, verringert sich durch den Prozess der Zellreproduktion die Länge der Telomere. Wenn diese schließlich verschwinden, hören die Zellen auf, sich zu vermehren, und es kommt zum Tod. Diese Studie hat zwar nicht bewiesen, dass Meditation zu einem längeren Leben führt, aber sie deutet darauf hin, dass Meditation eine schützende Wirkung auf den Alterungsprozess hat.

Wer also immer noch denkt, Meditation käme dem Herumsitzen und Nichtstun gleich, der irrt! Mit Meditation arbeiten Sie an Ihrer Longevity!

>> Mehr dazu

 

Einige der beliebtesten Biohacks stammen von Langlebigkeitsforschern. Da beim Biohacking die optimale Gesundheit während der gesamten Lebensspanne im Vordergrund steht, gehen viele der damit verbundenen Maßnahmen auf Entdeckungen zurück, die auf dem Gebiet des Alterns und der Langlebigkeit gemacht wurden.

Der Bereich der Longevity-Forschung hat sich in den letzten 10 bis 15 Jahren explosionsartig entwickel. Dies zeigt sich darin, dass die Wissenschaftler immer neue Wege finden, um unsere Langlebigkeit durch verschiedene Maßnahmen wie Ernährung, Bewegung, Lebensstil und Nahrungsergänzungsmittel zu verbessern.

Ein Beispiel ist der bekannte Gerentologo Valter Longo. Durch seine Forschungen im Bereich der Langlebigkeit hat der Wissenschaftler herausgefunden, dass sich Fasten positiv auf die Lebensspanne auswirken kann, indem es Stoffwechselmarker (z. B. Körpergewicht, Glukose, Entzündungen) reduziert und möglicherweise die DNA vor oxidativen Schäden schützt – ein wesentlicher Faktor für den Alterungsprozess.

Seither sind intermittierendes Fasten und ausgedehntes Fasten zu einem Markenzeichen für Biohacking-Interventionen geworden.

Partizipation für gesunde Ernährung

Sich dem Biohacking zu widmen, könnte Ihr Leben verändern. Sie haben es selbst in der Hand – und wir geben Ihnen die richtigen Empfehlungen dazu. Werden Sie zum Biohacker Ihres Lebens!

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zum Newsletter an und erhalten Sie inspirierende Nachrichten, Gesundheitstipps und exklusive Angebote.

Wir nutzen Ihre E-Mail Adresse ausschliesslich, um Ihnen den Newsletter des Swiss Center for Health & Longevity zuzusenden. Wir versenden den Newsletter in unregelmäßigen Abständen, maximal einmal pro Monat.